Home » Projekt Vergebung by Albert Fode
Projekt Vergebung Albert Fode

Projekt Vergebung

Albert Fode

Published March 13th 2013
ISBN :
Kindle Edition
198 pages
Enter the sum

 About the Book 

Ich war auf der Flucht. Einer Flucht, von der ich nicht wusste, wohin sie ging und ob sie vielleicht schon in den nächsten Stunden oder Minuten mit meinem gewaltsamen Tod enden würde. Ich konnte nicht länger in diesem Keller ausharren, dennMoreIch war auf der Flucht. Einer Flucht, von der ich nicht wusste, wohin sie ging und ob sie vielleicht schon in den nächsten Stunden oder Minuten mit meinem gewaltsamen Tod enden würde. Ich konnte nicht länger in diesem Keller ausharren, denn sicherlich formierten sich schon die ersten Suchtrupps. Russen oder Tschechen würden kurzen Prozess mit mir machen, wenn sie mich in die Hände bekämen.So beginnt das Buch, doch es ist kein Thriller, sondern es sind die Erinnerungen eines Mannes, der sein Leben im festen Glauben an Gott gelebt hat. Albert Fode wurde in Bessarabien, einer historischen Landschaft am Schwarzen Meer geboren. Als Teil der deutschen Minderheit beim großen Exodus aus Rumänien zusammen mit der Familie von den Nazis nach Westpreußen (Polen) umgesiedelt. Im Zweiten Weltkrieg zwangsrekrutiert zur Waffen-SS. Unter dramatischen Umständen durch Verwundungen im Krieg der Auslöschung entronnen. Mit Hilfe einer Fremden der Rache der Tschechen entkommen. Mitbegründer der deutschen Kirchengemeinde Apostolische Kirche (Urchristliche Mission).Dieses Buch ist als Resultat vieler Gespräche zwischen Vater und Sohn entstanden. Die Verinnerlichung der Geschehnisse und des Niederschreibens bewirkten eine grundlegende Wandlung im Leben des Vaters. Sie kulminierte im Augenblick der Erlösung, als er sich der Schuldfrage stellt und darauf eine Antwort findet. Als solches reflektiert der Familienvater und ehemalige Soldat nicht nur seine persönliche Schuld und Teilhabe am Leiden anderer, sondern auch die historische Schuldfrage Deutschlands. Fast siebzig Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg musste er - wie viele andere Überlebende seiner Generation - sich doch noch mit den versteckten Dämonen und Albträumen aus der Jugend auseinandersetzen.Deutlich geht aus den vorstehenden Lebenserinnerungen hervor, dass der Verfasser ein tief religiöser Mensch ist. Sein Lebenswandel legt Zeugnis über die Kraft von Glauben und die Wirkung von Gebet ab. Sein christliches Werk und seine Hilfe hat Albert Fode in der Apostolischen Kirche (Urchristliche Mission) geleistet. Viele Menschen waren und sind ihm dafür dankbar.Der Sohn des Verfassers schreibt: Mein Vater hat sich kraft seines Glaubens und unbeirrbarer Tugend freisprechen können. Ich bin dankbar dafür, dass ich meinem Vater bei dem „Projekt Vergebung“ beistehen durfte.